• Kategorien

  • Archive

  • Jetzt Fan werden

    bildungsmarkt-sachsen.de auf facebook

7. April 2017

Abizeitung erstellen – Die finanzielle Situation

Das Schuljahr neigt sich dem Ende zu und die meisten Schüler aus der 12. oder 13. Klasse müssen sich jetzt um eine Abizeitung bemühen. Dabei sollte einiges beachtet werden. Wir hoffen, dass wir mit dem Blogartikel dem ein oder anderen helfen können. Unsere Tipps beziehen sich nur auf Online-Druckereien wie z.B. www.abizeitung-druckstdu.de.

Es gibt aber auch noch zig andere Anbieter im World Wide Web. Ihr solltet euch ein bisschen informieren und dann den Anbieter auswählen, der am besten auf eure Bedürfnisse eingehen kann. Wenn Ihr lieber die regionalen Druckereien unterstützen möchtet, dann könnt ihr auch eine Druckerei in eurer Stadt aufsuchen.

Als aller erstes solltet ihr innerhalb einer kleinen Gruppe die nötigsten Dinge planen. Dazu gehören auf jeden Fall auch eure finanziellen Mittel und mögliche Sponsoren für eure Abizeitung. Besonders der finanzielle Aspekt muss bedacht werden. Alle Schüler sollten sich deshalb Gedanken darüber machen, wer als Sponsor oder für Werbung in der Abizeitung in Frage kommen könnte. Natürlich könnt ihr von eurer Stufe auch eine oder mehrere Abipartys veranstalten.

Wenn Ihr eure Partys richtig plant, dann kann das viel Geld in eure Kassen spülen. Das Geld was ihr durch Veranstaltungen eingenommen habt steht euch zur freien Verfügung und keiner kann es wegnehmen. Ihr könnt es also für die Abiturzeitung verwenden, aber auch für den Abiball. Viele Unternehmen werben gerne in Abizeitung. Lasst euch hier nicht mit kleinen Beträgen abspeisen.

Es liegt immer an der Größe der Anzeige, aber Ihr könnt zwischen 50 und 500 Euro für eine Anzeige in eurer Abizeitung nehmen. Bedenkt dabei aber, dass die Werbung den Lesefluss beeinflusst. Umso mehr Werbung ihr in eurer Abizeitung habt, desto mehr Seiten sind gefüllt mit Inhalt der euch nicht an eure schöne Zeit erinnert, sondern rein zur Werbezwecken dient. Und jeder der schon einmal um 20:15 einen Blockbuster geguckt hat, weiß wie nervig Werbung sein kann.

Manche Unternehmen möchten gerne eine Rechnung haben. Entweder um die Werbung als Werbekosten oder um es als Spende abzusetzen. Lasst euch davon nicht abschrecken, sondern sprecht mit eurem Schulleiter. Er wird euch da ganz sicher unter die Arme greifen und euch helfen.

Als kleiner Hint: Manche Online-Druckereien bieten es an Werbung in eurer Zeitung zu platzieren. Dadurch wird der Druck eurer Abizeitung günstiger. Bedenkt aber, dass Ihr euch die Werbung nicht aussuchen könnt. Es kann durchaus sein, dass euch die Werbung überhaupt nicht gefällt. Ein Vorteil ist, dass Ihr euch um nichts mehr kümmern müsst. Die Arbeit übernimmt sozusagen die Druckerei.

02193MH024217

 

 

 

 

Geschrieben von: Heidi (extern)

Beitrag hinterlassen

Nachricht: