• Login

  • Kategorien

  • Archive

  • Jetzt Fan werden

    bildungsmarkt-sachsen.de auf facebook

21. Mai 2015

Arbeit für jeden – So finden Sie heutzutage den richtigen Job

Früher war alles leichter, zumindest hört man das. Jobs gab es wie Sand am Meer und jeder, der arbeiten wollte, bekam auch eine Stelle. Egal wie viel an diesen Weisheiten dran ist, heutzutage sieht es anders aus. Die Zahl der Arbeitssuchenden wächst und auch viele Studenten sitzen nach ihrem Abschluss erst einmal auf dem Trockenen. Doch wie kann man dem entgegen steuern und wo sollte man heutzutage überhaupt nach einem Job suchen?

Erkennen Sie ihr Potential

Nehmen wir mal an, Sie als Dresdner sind auf der Suche nach einer neuen Anstellung. Nun gibt es grundsätzlich zwei Möglichkeiten: entweder Sie haben bereits einen Job und wollen sich umorientieren bzw. verbessern oder aber Sie sind arbeitslos, z.B. weil Sie grade das Studium oder die Ausbildung abgeschlossen haben, krank waren oder ihren alten Job verloren haben. Es empfiehlt sich zunächst, nicht einfach blind drauflos zu googeln, sondern erst einmal den Kopf zu benutzen. Schreiben Sie sich auf, was Sie gut können, welche Jobbezeichnungen für Sie in Frage kämen und seien Sie nicht zu beschränkt auf ein Gebiet. Haben Sie bisher als Lehrerin gearbeitet? Dann können Sie nicht nur Kinder unterrichten, sondern vielleicht auch Seminare leiten oder in der Volkshochschule aktiv werden. Seien Sie kreativ und unterschätzen Sie ihr Potential nicht.

Firmen-Brainstorming

Als nächstes überlegen Sie sich, in was für Firmen Sie gut aufgehoben wären. Bleiben Sie ganz allgemein: sind es Lebensmittelgeschäfte, Agenturen oder vielleicht Zeitungen? Schreiben Sie alle Firmen auf von denen Sie denken, dass Sie dort arbeiten könnten. Im nächsten Schritt nutzen Sie Ihren Kopf und versuchen Sie sich an lokale Firmen zu erinnern, die Sie kennen oder schon einmal gesehen haben. Schreiben Sie deren Namen auf, damit Sie später nicht vergessen danach zu suchen. Ihnen fallen wenig Firmen ein? Dann nutzen Sie die Gelben Seiten – die gibt es nicht nur als Buch, sondern auch im Internet.

Gezielte Suchanfragen

Nehmen Sie sich ihre Liste mit Jobbezeichnungen und Schlagworten hervor und nutzen Sie im nächsten Schritt geeignete Onlineportale in denen Sie speziell nach Jobs in Dresden suchen können. Tippen Sie in das Suchfeld Ihre Postleitzahl und den gewünschten Beruf oder das Berufsfeld ein und schauen Sie genau, welche Angebote Ihnen geliefert werden. Das Internet können Sie außerdem dafür nutzen, um nach den Firmen zu suchen, die Sie aufgeschrieben haben. Heutzutage hat jede größere Firma eine Internetseite auf der meist auch eine Rubrik „Karriere“, „Jobs“ oder „Stellenangebote“ zu finden ist. Manchmal müssen Sie danach etwas suchen, denn Sie befindet sich häufig im Footer (ganz unten auf der Seite) oder in den Unterkategorien versteckt, wie z.B. im Bereich „Über uns“. Das Wichtigste bei der Stellensuche im Internet ist, dass Sie so gezielt wie möglich suchen, denn sonst müssen Sie sich durch riesige Mengen an Jobangebote arbeiten, die meist gar nicht relevant für Sie sind.

Vitamin B

Jeder hat davon gehört, dass Beziehungen alles bei der Jobsuche sind. Doch irgendwie hat man dann immer das Gefühl, dass man selbst so gar niemanden kennt, stimmt`s? Unterschätzen Sie ihren Bekanntenkreis nicht. Der erste Schritt für erfolgreiche Vermittlung über Bekannte ist es, den Bekannten auch davon zu erzählen. Gehen Sie offen mit dem Thema um und erwähnen Sie auch, dass es schön wäre, wenn derjenige Bescheid gibt, wenn er von einem Stellenangebot hört. In diesem Fall verderben viele Köche nicht den Brei, sondern ganz im Gegenteil, je mehr Augen für Sie auf der Suche nach einem Job sind, umso leichter werden Sie auch erfolgreich sein.

Initiative ergreifen

Wenn Sie keine passenden Stellenangebote finden, dann werden Sie selbst aktiv und schreiben Sie eine sogenannte Initiativbewerbung. Viele Firmen begrüßen solche Bewerbungen, da die Bewerber Mut beweisen und wirklich Interesse an der Mitarbeit in der Firma haben. Selbst wenn Sie die Rückmeldung bekommen, dass aktuell nichts frei ist, so bleiben Sie dennoch auf der Warteliste.

Geschrieben von: Heidi (extern)

Beitrag hinterlassen

Nachricht: