• Kategorien

  • Archive

  • Jetzt Fan werden

    bildungsmarkt-sachsen.de auf facebook

4. Dezember 2014

Allroundtalent mit Technikverständnis

von Sascha Merk

Unsere Welt wird zunehmend schneller und komplexer. Mit der zunehmenden Digitalisierung arbeiten immer mehr Menschen in ihrem Berufsalltag mit Computern und mehr oder weniger komplexen Programmen. Da braucht es Fachkräfte, die die Funktionalität von Hard- und Software sicherstellen und Hilfe leisten, wenn der Server doch einmal zusammenbricht. Genau dann sind die System-Administratoren in einem Unternehmen gefragt.

Tätigkeitsfeld

Ähnlich vielseitig wie die Technik in der heutigen Zeit ist auch das Tätigkeitsfeld in diesem Job. Anlässlich des System Administrator Appreciation Day 2014 hat das IT-Unternehmen SolarWinds eine Grafik entworfen, die die Hauptaufgaben des Jobs zusammenfasst (siehe unten). Dazu zählen in erster Linie

  •  die Fehlerbehebung für gemeldete Probleme
  • die Überwachung der Systemleistung
  • und die Beantwortung technischer Fragen

Als System-Administrator ist man also stets zur Stelle, wenn bei den Kollegen etwas nicht funktioniert, und versucht schnellstmöglich den Fehler zu finden und durch die Analyse von Systemprotokollen potenzielle Probleme zu identifizieren. Außerdem ist es wichtig, nach neuer Software und Ausrüstung zu recherchieren, um das System ständig up-to-date zu halten. Zusätzlich werden System-Administratoren aufgrund ihrer guten technischen Kenntnisse und Fertigkeiten gern für weitere Aufgaben herangezogen, die im Büroalltag anfallen. Da kann es schon mal vorkommen, dass man das Faxgerät reparieren oder die Glühbirnen austauschen darf. Auch eine Schulung der Kollegen oder sonstige Notfälle, die schnelle Hilfe erfordern, landen auf dem Schreibtisch. Langweilig wird es als System-Administrator also nicht, und man hat durch die fortschreitende Technologisierung einen zukunftssicheren Job.

Persönliche Voraussetzungen und fachliche Fertigkeiten

Für den Job muss man systematisches und analytisches Arbeiten mögen, da man oft mehrere Aufgaben gleichzeitig bearbeitet – und das unter Termindruck. Allerdings ist man selten allein für die Unternehmenstechnik zuständig, sodass man auch ein guter Teamplayer sein sollte. Da nahezu alle Arbeitsschritte eines Unternehmens von funktionierenden Servern und IT-Systemen abhängen, erfordert dieser Beruf auch Verantwortungsbewusstsein und die Fähigkeit, mögliche Risiken einzuschätzen. Da die Fehlerbehebung mitunter etwas länger dauern kann, sind Ruhe und Ausdauer unerlässliche Eigenschaften. Muss neue Hard- oder Software angeschafft werden, ist für die Kostenkalkulierung auch betriebswirtschaftliches Verständnis vonnöten. Ein System-Administrator sollte außerdem mindestens eine Fremdsprache sprechen, da viele Organisationen in der IT-Abteilung mit englischen Programmen arbeiten.

Fachlich benötigt man Verständnis für Basisdienste verschiedener Betriebssysteme sowie die Kenntnis über Skriptprogrammierung zu administrativen Zwecken und verschiedene Authentifizierungsmethoden für Sicherheitsprotokolle. Außerdem sollte man sich mit Netzwerk- und Speicher-Infrastrukturen auskennen.

Ausbildungsmöglichkeiten

All diese Fertigkeiten kann man jedoch nicht in einer klassischen Ausbildung erlernen, denn der Beruf als System-Administrator kann derzeit nicht als Ausbildungsberuf oder im Rahmen eines Studiums erlernt werden. Durch eine Weiterbildung mit Prüfungsnachweis kann man sich jedoch für den Job qualifizieren. Dafür benötigt man ein breites Vorwissen aus verschiedenen Bereichen der Informatik. Deshalb empfiehlt sich zunächst eine Ausbildung zum Fachinformatiker oder ein Informatikstudium an einer Fachhochschule oder Universität. Anschließend kann beispielsweise über die IHK eine Weiterbildung zum System-Administrator absolviert werden. Die Kurse können innerhalb von sieben Monaten in den Abendstunden und am Wochenende besucht werden. Die Bundesagentur für Arbeit informiert auf ihrer Website über die möglichen Einsatzbereiche als System-Administrator sowie über die Arbeitsbedingungen und die Verdienstmöglichkeiten in diesem Beruf.

Bildrechte: SolarWinds

Bildrechte: SolarWinds

Geschrieben von: admin

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtigungen erhalten zu
wpDiscuz