• Kategorien

  • Archive

  • Jetzt Fan werden

    bildungsmarkt-sachsen.de auf facebook

Hinweis

26. Februar 2014

Von Sachsen in die Welt – die beliebtesten Ziele für ein Auslandssemester

Es gibt unzählige Gründe, warum die Wahl für angehende Studenten auf eine Hochschule in Sachsen fallen sollte. Die unglaublichen Landschafts- und Naturgebiete, die historischen Städte und vor allem absolut erschwingliche Unterhaltskosten. Und dennoch gibt es ebenso viele Gründe, dieses Studentenparadies für ein oder zwei Semester zu verlassen und sich in neue Gebiete vorzuwagen.

Für viele steht die Durchführung eines Auslandsaufenthaltes während des Studiums völlig außer Frage. Nicht ganz so schnell beantwortet sich die Frage nach dem „Wohin“? Ein kleiner Überblick, über mögliche Ziele und deren Vorteile, soll im Folgenden vorgestellt werden.

Klassisch oder exotisch – wie weit darf es sein?

Zunächst stellt sich die Frage, in welches Land die Reise gehen soll. Dabei spielt vor allem die gesprochene Sprache eine große Rolle. Nicht umsonst sind Österreich und die Schweiz nach wie vor die beliebtesten Ziele von Studenten. Dafür sprechen zudem die niedrigen Studiengebühren und eine Vielzahl an renommierten Einrichtungen, die sich im Lebenslauf sehr gut präsentieren lassen. Als erste Adresse ist Wien zu nennen. Ein Ort, der hervorragende Studienbedingungen mit einem unvergleichlichen Stadtleben vereint.

Wem das jedoch nicht außergewöhnlich genug ist und wer gerne die Herausforderung annimmt, die eigenen Sprachkenntnisse innerhalb des Auslandssemesters zu erweitern, dem stehen in Europa unzählige Möglichkeiten offen. Ganz vorne mit dabei: Frankreich. Paris ist nach wie vor ein Studentenmagnet und überzeugt mit seinem unvergleichlichen Charme und exzellenten Bildungseinrichtungen. Problematisch werden jedoch die Unterhaltskosten, die sächsische Verhältnisse bei weitem übersteigen. Alternativ bieten sich Städte wie Lyon an. Ebenso schön und reizvoll, aber sehr viel günstiger.

Besonders interessant für deutsche Studenten sind die englischsprachigen Gebiete. England, Irland und Schottland bieten mit London, Dublin und Glasgow drei hervorragende Universitäten, die auch architektonisch eine einzigartige Kulisse bieten. Hinzu kommt die freundliche und gesellige Mentalität der Einheimischen, die keinerlei Heimweh zulassen werden. Leider sind auch die nordischen Länder nicht gerade ein Schnäppchen, doch zahlreiche Förderprogramme bieten Austauschprogramme mit diesen Universitäten an, sodass der Geldfaktor mit rechtzeitiger Planung in den Hintergrund rücken kann.

Grundsätzlich gilt es die Reisevorkehrungen für das Auslandssemester rechtzeitig zu treffen. Anbieter wie fluege.de ermöglichen, dass rechtzeitig gebuchte Flüge das eigene Budget nicht überschreiten. Auch die Thematik der Unterkunft sollte rechtzeitig geklärt werden. Viele Universitäten bieten ihren Auslandsstudenten Unterkünfte auf dem Campus. Aber auch Wohngemeinschaften vor Ort können das schmale Studentenbudget schonen.

Neue Kontinente rufen

Ein Auslandsemester ist selbstverständlich nicht auf die Grenzen der Europäischen Union beschränkt. Sehr beliebt sind nach wie vor die USA mit ihren Eliteuniversitäten wie Yale oder Brown. Doch auch hier ist die rechtzeitige Bewerbung und Planung das oberste Gebot, um das Auslandssemester auch bezahlbar zu machen. Ähnliches gilt für Universitäten in Kanada oder Südamerika. Immer mehr junge Menschen, gerade aus Deutschland, wagen sich in diese Gebiete vor. Eine völlig neue Kultur mit unvergesslichen Eindrücken wartet auf die Weltenbummler.

Ein neuer Trend unter den Studenten sind zudem Länder in Fernost. Auch China oder Japan punkten inzwischen mit hervorragenden Universitäten, die sehr gerne ausländische Studenten aufnehmen und einen Einblick in die dort landestypische Ausbildung gewähren.

Auf welches Land die Wahl auch fallen mag: Ein Auslandssemester ist die Mühe in jedem Fall wert, auch wenn der ein oder andere sicherlich sehr gerne an sein Studiumsort in Sachsen zurückkehren wird!

Tags:

Geschrieben von: Heidi (extern)

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtigungen erhalten zu
wpDiscuz