• Kategorien

  • Archive

  • Jetzt Fan werden

    bildungsmarkt-sachsen.de auf facebook

Hinweis

25. Juli 2012

Leben und Arbeiten in Dresden

Dresden ist eine der schönsten und zugleich prosperierendsten Städte Deutschlands. Die sächsische Landeshauptstadt im malerischen Tal der Elbe ist nicht nur Touristenmetropole mit internationalem Flair, sondern auch beliebter Standort vieler mittelständischer Unternehmen und internationaler Konzerne. Besonders in den Bereichen Halbleitertechnik und Bioengineering sind Entwicklungen und Produkte aus Dresden weltweit gefragt und anerkannt.

Schon bei der Wahl des Studienortes fällt diese bei vielen Abiturienten auf das schöne Elbflorenz. Mehr als 30.000 Studierende sprechen für sich. Das sammelt natürlich Erfindergeist und Geschäftsleute und so manche Erfindung kommt aus der Elbmetropole. Einige davon wie beispielsweise der Teebeutel oder die Filtertüte für Kaffeemaschinen werden inzwischen auf der ganzen Welt benutzt. Tüftler kreierten hier das erste Boot aus Beton oder wirkungsvolle Therapien gegen Krebs. Vielleicht mag es am Kulturreichtum der Stadt liegen, welcher sich über die Jahrhunderte vor allem durch das kunstbegeisterte Fürstenhaus ansammelte. Vielleicht liegt es aber auch an den kurzen Wegen in Naherholungszentren und Naturschutzgebiete rund um Dresden. Fakt ist: Die Dresdner sind ein cleveres Völkchen. Und dies spricht sich rum.

Seit Jahren werden in keiner anderen deutschen Metropole mehr Kinder geboren als in der Stadt an der Elbe. Die Einwohnerzahl ist beständig am Wachsen und neben den Geburten hält auch der Zuzugstrend an. Ein weit verzweigter Öffentlicher Personennahverkehr, eine Unmenge an kulturellen, künstlerischen und musikalischen Angeboten sowie die angesprochene Nähe zur Sächsischen Schweiz und anderen Ausflugszielen bieten eine lebenswerte Umgebung. Wer also nach einer beruflichen Neuorientierung sucht, sollte sich einmal die Jobangebote im Raum Dresden genauer ansehen.

Ob Hightech oder solides Handwerk, ob Dienstleistungssektor oder sozialpädagogisches Betätigungsfeld – Fachkräfte und Personal wird in vielen Bereichen gesucht. Und wer dann nach getaner Arbeit eines der vielen Stadtteilfeste oder die Vergnügungsmeilen besucht, wird feststellen, dass die Dresdner nicht nur besonders clever sind, sondern auch sehr gern feiern. Stadtteile wie die Dresdner Neustadt, wo sich Bars, Clubs und Kneipen aneinanderreihen sorgen für echtes Lebensgefühl und bieten den Raum zum Auftanken für neue Ideen.

Tags:

Geschrieben von: Heidi (extern)

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtigungen erhalten zu
wpDiscuz