• Login

  • Kategorien

  • Archive

  • Jetzt Fan werden

    bildungsmarkt-sachsen.de auf facebook

30. Juli 2012

Hilfe zur Selbsthilfe – Berufseinstiegsbegleiter in Sachsen

Lernen fällt nicht jedem leicht. Und bei manchen Schülern und Schülerinnen platzt der Knoten leider nicht früh genug. Doch jeder hat seine individuellen Talente und die Chance auf eine Lehrstelle oder einen Arbeitsplatz verdient. Um solchen Schülern den Übergang von der Schule ins Berufsleben zu erleichtern, schickt der Freistaat Sachsen 24 Berufsbegleiter durchs Land. Diese helfen 500 Schülern an 80 Mittelschulen dabei, ihre Stärken zu entdecken und den Sprung zu schaffen. Auch danach begleiten sie die Schüler noch ein halbes Jahr während der Ausbildungszeit.

Das Projekt ist eine Kooperation des Sächsisches Staatsministerium für Kultus und der sächsischen Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit. In jedem Fall eine tolle Sache, welche aber auch signalisiert, wie wenig es sich der Freistaat leisten kann und will, auf diese Schüler zu verzichten. Denn der Bedarf an Arbeitskräften wächst. Daher überrascht nicht die Ankündigung, das ab Herbst allen sächsischen Mittelschulen ein solcher Begleiter zur Verfügung stehen soll. Die zusätzlichen Mittel vom Europäischen Sozialfond hat der Freistaat bereits beantragt.

Erfahren Sie mehr auf www.sachsen-macht-schule.de

Geschrieben von: Frank (Red.)

Beitrag hinterlassen

Nachricht: