• Kategorien

  • Archive

  • Jetzt Fan werden

    bildungsmarkt-sachsen.de auf facebook

15. November 2011

E-Learning-Branche steigert Umsatz um fünf Prozent

Die deutschen E-Learning-Dienstleister haben im vergangenen Jahr rund fünf Prozent mehr Umsatz erzielt als im Vorjahr. Damit liegt die Branche zwar noch über der Gesamtwirtschaft in Deutschland, aber das Wachstum hat sich verlangsamt.

Noch im Jahr 2008 kam die E-Learning-Branche auf eine Wachstumsrate von 17 Prozent. Das ist das Ergebnis der Hochrechnung, die das MMB-Institut für Medien- und Kompetenzforschung ermittelt hat.

Die wichtigsten Geschäftsfelder sind dabei  die Erstellung von digitalen Lerninhalten und der Verkauf oder die Vermietung von Tools für E-Learning und Wissensmanagement mit mehr als der Hälfte des erzielten Umsatzes.  Nur 12 Prozent ihres Umsatzes erwirtschafteten die Unternehmen, indem sie direkt Endkunden digitale Lerninhalte oder Kurse anbieten.

Die Spitze des Rankings der umsatzstärksten deutschen E-Learning-Unternehmen zeichnet sich durch Kontinuität aus. In den „Top 10“ des Rankings sind mit einer Ausnahme dieselben Unternehmen vertreten wie im vorigen Jahr.

Geschrieben von: Henrike (Red.)

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtigungen erhalten zu
Hagen Sk.

Für mich heißt das aber im Umkehrschluss, dass auch immer weniger Leute Zeit für „richtiges“ Lernen entbehren können, sondern viele nach Feierabend E-lernen… Schade.

wpDiscuz