• Login

  • Kategorien

  • Archive

  • Jetzt Fan werden

    bildungsmarkt-sachsen.de auf facebook

22. April 2010

Mehr Geld für Studierende und Schüler

Neues Stipendienprogramm

Die Bundesregierung hat ein neues nationales Stipendienprogramm auf den Weg gebracht. Das Stipendium beläuft sich auf 300 Euro monatlich und soll bereits kommenden Wintersemester beginnen. Die Stipendien werden nach Begabung und einkommensunabhängig vergeben. Auch soziale Aspekte wie bildungsferne Herkunft, Migrationshintergrund oder eine Behinderung finden Berücksichtigung. Außerdem profitieren Studierende davon, dass die Stipendien nicht auf das Bafög angerechnet werden.

Auch die Finanzierung des Stipendiums ist bereits geklärt: Die Hochschulen werben die Stipendienmittel bei Wirtschaft und Privaten ein, Bund und Länder stocken den Betrag in gleicher Höhe auf.

Mehr Bafög ab Herbst

Außerdem soll ab dem Wintersemester 2010/2011 auch das Bafög erhöht werden. Der Höchstsatz für Studierende steigt dann auf 670 Euro monatlich. Parallel dazu steigt die Altersgrenze von 30 auf 35 Jahre. Damit sollen insbesondere Bachelorstudenten mehr Zeit erhalten, um vor Aufnahme eines Master-Studiums Berufserfahrung sammeln zu können.

Mit der Bafög-Novelle und dem nationalem Stipendienprogramm setzt die Bundesregierung den Koalitionsvertrag um. Sie ermöglicht mit einem Dreiklang aus Bafög, Bildungsdarlehen und Stipendien möglichst vielen jungen Menschen ein Studium.

Geschrieben von: Frank (Red.)

Beitrag hinterlassen

Nachricht: